Projekte

Wir bieten zahlreiche Projekte im Verlauf der Sekundarstufe I und II an, um die Schülerinnen und Schüler in ihrer Entwicklung zu begleiten und zu unterstützen:

Jahrgangsstufe
5 und 6

Jung & Alt

Schülerinnen und Schüler treffen auf Seniorinnen aus dem Caritas-Altenzentrum St. Heribert.

Das Gymnasium pflegt eine Partnerschaft mit dem Caritas-Altenzentrum St.Heribert, die durch die Katholische Jugendagentur, dem Träger des Ganztags an der Schule, initiiert wurde. So können Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 ihre betagten Freundinnen einmal wöchentlich im Rahmen einer Nachmittags-AG besuchen. Ziel des Projektes ist die Steigerung der generationsübergreifenden sozialen Kompetenz der Schülerinnen und Schüler. 

> Galerie zum Projekt "Jung & Alt"

Jahrgangsstufe 8

Suchtpräventionsprogramm

„Sensibilisierung und Begleitung statt Abschreckung“

Das Ziel dieses Projektes in der Jahrgangsstufe 8 ist es, Suchtprävention entwicklungsbegleitend, langfristig, sinnvoll und effektiv an unserer Schule zu etablieren. In einem dreitägigen Projekt werden die Schülerinnen und Schüler für das Thema Sucht und Suchtentwicklung sensibilisiert. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern Handlungsoptionen und Lösungsmöglichkeiten für unterschiedliche Situationen zu vermitteln. Dies findet zum einen durch gezielte Wissenserweiterung und Aneignung von Hintergrundwissen statt, zum anderen durch Methoden, die das Konflikt- und Problemlöseverhalten der Schülerinnen und Schüler erweitern.

Die Klassenlehrerinnen und -lehrer arbeiten in dieser Woche im Team mit den Schülerinnen und Schülern. Dabei werden Jungen und Mädchen getrennt, um die Schülerinnen und Schüler geschlechtsspezifisch im geschützten Raum in der Auseinandersetzung mit diesem sensiblen Thema begleiten zu können. (PAL)

Jahrgangsstufe
8 und 9

Berufs- und Studienorientierung

Um die Schülerinnen und Schüler in der Berufs- und Studienwahl zu unterstützen, findet in der Jahrgangsstufe 8 eine Potentialanalyse statt, die den Schülerinnen und Schülern eine fundierte Selbst- und Fremdeinschätzung ihrer personalen, sozialen und fachlichen Potenziale liefert. In der folgenden Jahrgangsstufe 9 können die Schülerinnen und Schüler ein Bewerbungstraining absolvieren und am bundesweiten Girls' bzw. Boys' Day teilnehmen.

Ausführliche Informationen dazu finden sie > HIER.

(IZA)

alle Jahrgangsstufen

Tag für Afrika

Initiiert von "Aktion Tagwerk" können Schülerinnen und Schüler an einem Tag im Jahr arbeiten gehen, anstatt die Schule zu besuchen. Ihren "Lohn" spenden die Schülerinnen und Schüler dann für Bildungsprojekte in verschiedenen afrikanischen Ländern. Somit setzen sich die Kinder und Jugendlichen in Deutschland aktiv für Gleichaltrige in Afrika ein. (SUD)

ab Jahrgangsstufe 8

Schulsanitätsdienst

Die Mitglieder des Sanitätsdienstes – Schülerinnen und Schüler ab der 8. Jahrgangsstufe – werden in Erster Hilfe ausgebildet und engagieren sich ehrenamtlich im Schulalltag sowie auf Schulveranstaltungen wie dem Sportfest und dem Sponsorenlauf. Die Schulsanitäterinnen und -sanitäter sind stets über das Sekretariat per Notfallhandy erreichbar und leisten im Bedarfsfall Erste Hilfe.

Der Sanitätsdienst ist einer von vielen Bausteinen im Kontext unserer Bemühungen um die Förderung „Sozialen Lernens“ und die Umsetzung „Individueller Förderung“. (RAW)

ab Jahrgangsstufe

8

Sporthelfer

Während der Pausen bieten sogenannte Sporthelfer unterschiedliche Angebote für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler
an. Das Angebot reicht von Pausenligen (Fußball/Basketball) über unterschiedliche AGs und einer Ballausleihe in der kleinen Pause bis hin zu Extra-Events (z.B. EF-Weihnachtsturnier) oder Mithilfe bei der Vorbereitung und Durchführung des Sportfestes.

Motivierte Schülerinnen und Schüler zwischen 13 und 17 Jahren können eine Ausbildung durchlaufen und selbst als Sporthelfer aktiv werden. Ziel der Ausbildung ist es, Kenntnisse und Fähigkeiten zu erwerben, die es einem ermöglichen mit anderen Kindern und Jugendlichen sportliche Aktivitäten in der Schule und im Verein mitzugestalten. (FDR)

 Jahrgangsstufe 
7 bis EF

Pausenhelfer

Pausenhelfer sind Schülerinnen und Schüler der 7. bis 9. Klasse, die sich im Rahmen einer freiwilligen Projekt-AG bereit erklärt haben, die Mittagspause zu einer aktiven Pause umzugestalten.

Das Ziel der Pausenhelfer ist es, die bunte Mischung der Angebote für die Mittagspause im Ganztag mitzugestalten. Die Pausenhelfer verwalten eigenständig ein Spiele-Angebot für die Klassen 5-9. Dabei ist es wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Ideen und Wünsche in diesem Projekt einbringen und verwirklichen können, um daraus Angebote für die aktive Pause zu entwickeln. Selbständigkeit und soziale Kompetenz  werden so bei den Schülerinnen und Schülern gefördert. (BOR)

ab Jahrgangsstufe EF

Buddies

Buddies sind Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase die für zwei Jahre die neuen Fünft- und später Sechstklässler unterstützen. Buddies sind Ansprechpartner für die Kinder „ihrer“ Klasse und helfen ihnen, sich im zunächst ungewohnten Schulalltag an unserem Gymnasium zurechtzufinden. Sie helfen bei schulischen oder sozialen Problemen, begleiten „ihre“ Klasse bei Ausflügen und Klassenfahrten und unterstützen das Klassenlehrerteam.

Um gut auf diese Aufgabe vorbereitet zu sein, durchlaufen die Buddies eine einjährige Ausbildung mit verschiedenen Modulen rund um die Themen Streitschlichtung, Kommunikation, Selbstbehauptung und Selbstbewusstsein sowie Erlebnispädagogik. (KRT)

Jahrgangsstufe EF

Sozialpraktikum

Die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase absolvieren ein dreiwöchiges Sozialpraktikum in diakonischen und caritativen Einrichtungen, z.B. im Krankenhaus, Seniorenheim, integrativen Kindergärten, Schulen und Behindertenwerkstätten etc. Das Engagement in den unterschiedlichen sozialen Bereichen der Gesellschaft sehen wir als wichtigen Bestandteil unseres Erziehungsauftrags. Das Praktikum unterstützt die Schülerinnen und Schüler über den Schulalltag hinaus in ihrer persönlichen Entfaltung und der Entwicklung einer sozialen Verantwortlichkeit in und für die Gesellschaft. (KON)