Taizé-Fahrt 2017

 

Der diesjähre Taizéaufenthalt war wieder einmal ein voller Erfolg. Die rund 20 Schüler und Schülerinnen haben unter Leitung der Lehrkräfte Herr Tesfamariam und Frau Palm das einfache Leben in Taizé genossen. Die Schülerinnen und Schüler wurden mit Gleichaltrigen, zum Teil aus anderen Nationen stammenden Jugendlichen in Gruppen eingeteilt. In diesen haben sie gemeinnützige Aufgaben wie Essen austeilen oder Putzen erledigt, allerdings auch verschiedene Themen bezüglich Gott und Alltag diskutiert. Zum Tagesablauf gehörte das gemeinsame Beten jeweils vor beziehungsweise nach den zufriedenstellenden Mahlzeiten. Abends trafen sich viele Jugendliche am sogenannten „Oyak“, wo dann gegessen/getrunken, gemeinsam gesungen oder einfach neue Leute kennen gelernt wurden.

Ich empfehle diese Erfahrung Jedem und Jeder, der/die nach Gott sucht und/oder eine Woche in einfachen Verhältnissen, ohne Alltagsstress oder Leistungsdruck, erleben möchte.

Von Oliver Zarek (Q1)

(TES)

artikel taize 2017 08

artikel taize 2017 08

artikel taize 2017 08

artikel taize 2017 08

artikel taize 2017 08

artikel taize 2017 08