Ausflug zum Astropeiler Stockert bei Bad Münstereifel

 artikel astropeiler1

Dazu traf sich die Klasse um 08:30 Uhr an der Schule und fuhr mit dem Bus ca. eine Stunde, bis sie den Astropeiler erreichte. Im Bus wurden Kartenspiele gespielt und sich unterhalten. Handys waren bei dem Ausflug nicht erlaubt.

Nach der Ankunft wurde die Klasse in Gruppen aufgeteilt und jede Gruppe bekam verschiedene Experimente, die sie aufbauten und durchführen konnten. Am Ende des Tages sollten alle Gruppen ihre Experimente vortragen. Dafür bekam jede Gruppe ein Plakat für die Darstellung des Experiments. Zu den Experimenten gehörten der Bau eines Solarofens, ein Funkengenerator, die Simulation von Pulsaren, Betrachtung von Infrarotlicht und ein Parabolspiegel mit Flummis.

Im Laufe des Tages wurde jeder Gruppe eine Führung durch den Astropeiler ermöglicht. Am Ende der Führung durfte die jeweilige Gruppe sogar auf eine Aussichtsplattform oben auf dem Astropeiler klettern.

Ein großes Highlight war, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Stimme auf den Mond und wieder zurückschicken konnten. Hierzu wurde ein Signal vom Astropeiler in Richtung Mond geschickt. Nach etwa 2 Sekunden konnte die Reflexion von der Oberfläche des Mondes wieder gehört werden.

Am Ende wurden die verschiedenen Projekte vorgestellt.

Aaron Clevermann, 8c